gute Personalberatung

Professionelle Personalberatung ist heute eine gefragte B2B-Dienstleistung – immer mehr Unternehmen setzen beim Recruting-Prozess auf externe Anbieter. Laut einer aktuellen Statistik waren 2020 rund 2000 Personalberatungsunternehmen in Deutschland tätig, insgesamt 6850 Personalberaterinnen und -berater im Einsatz. Eine enorme Zahl – und ein Markt, der schnell unübersichtlich werden kann, zumal der Beruf des Personalberaters (oder noch besser klingend: Executive Search Consultant) keinen standesrechtlichen Schutz genießt, also keine dezidierte Ausbildung erfordert. Die Frage ist also:

Woran erkenne ich eine gute Personalberatung?

Sicher nicht: An der firmeneigenen Werbung. Natürlich kann und wird eine professionell gestaltete, gut strukturierte Website ein erster Anhaltspunkt sein, was Seriosität und Erscheinungsbild angeht. Allerdings sollte die Analyse des Partners zur Personalberatung über eine einzelne Google-Suche und schöne Bilder hinaus gehen.

Warum Erfahrung in der Personalberatung wichtig ist

Selbstverständlich fängt auch jeder Personalberater einmal am Anfang an. Mit Null Berufserfahrung. Klug ist es jedoch, hier von den Guten und Besten zu lernen – in seriösen Beratungsagenturen findet sich deshalb meist ein gesunder Mix aus erfahrenen und jungen Kolleginnen und Kollegen. Mit einer physikalischen Adresse, einem „echten“ Büro und Mitarbeitern aus Fleisch und Blut. Vergewissern Sie sich, dass dies auf Ihre potenzielle Personalberatung zutrifft.

Darüber hinaus sollten Sie sich erkundigen, ob Ihr Beratungsunternehmen „nur“ Berater beschäftigt, die die Arbeitswelt in Industrie- und Wirtschaftsunternehmen lediglich aus dem Studium kennen, oder ob Ihr Personalberater früher selbst in Unternehmen tätig war, Teams geleitet hat und Erfahrung von der anderen Seite des Schreibtisches mitbringt.

Ein weiterer Indikator in puncto Qualität ist die belegbare Aus- und Weiterbildung der Berater – Tools wie z.B. INSIGHT oder SCHUHFRIED, die heute aus der modernen Personaldiagnostik nicht mehr wegzudenken sind, bieten zertifizierte Weiterbildung, die zum Einsatz der jeweiligen Instrumente befähigen.

Wonach gute Personalberatungen fragen – und was sie bieten

Wenn Ihr künftiger Partner in Sachen Personal die besten Mitarbeiter für gerade Ihr Unternehmen finden soll, muss er sich mit Ihrer Firma auseinandersetzen. Gute Personaldienstleister werden deshalb auch Ihnen Fragen stellen, um Sie, Ihren Bedarf und Ihr Unternehmen zu verstehen.

Bei der Frage nach dem Honorar im Rahmen der Personalberatung in den allermeisten Fällen eine „Drittellösung“: Der erste Teil ist bereits bei Auftragserteilung fällig, der zweite bei Vorstellung der Kandidaten, der letzte dann bei Unterzeichnung des Arbeitsvertrages.

Worauf es ankommt

Von außen ist meist schwer zu beurteilen, ob Sie einen guten Personalberater vor sich haben – oder einen weniger guten. Ein Indikator für hervorragende Qualität können Referenzen sein. Denn – nicht jeder zufriedene Unternehmer stellt auch öffentlich dar, mit einer Personalberatung zusammen zu arbeiten. Im Umkehrschluss bedeutet dies: Gute Referenzen zeugen von außergewöhnlicher Qualität. Nutzen Sie dies, um sich Ihr Urteil zu bilden.


Am Ende wird jedoch – wie bei fast allen Business-Partnerschaften – auch bei der Wahl des richtigen Personalberaters Ihr Bauchgefühl entscheiden. Natürlich sollten Sie „miteinander können“, das Gefühl haben, die gleiche Sprache zu sprechen. Dies ist die Basis einer gesunden Geschäftsbeziehung. Können Sie die oben genannten weiteren Aspekte ebenso berücksichtigen, steht einer langfristigen Partnerschaft mit Ihrer Personalberatung nichts im Wege. Zum Wohle Ihrer Mitarbeiter, zum Erfolg Ihres Unternehmens.

Noch Fragen?

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.
Wir beraten Sie gerne!